Abonnieren

Allround-Talent Vitamin D – so beugen Sie einem Mangel vor

Am 25.12.2018

Während Klassiker wie Vitamin C (für die Stärkung der Immunabwehr) bereits weitgehend bekannt sind, achten viele Menschen nicht auf eine ausreichende Versorgung mit Vitamin D. Dabei handelt es sich dabei um einen regelrechten Alleskönner!

Postive Effekte von Vitamin D

Vitamin D trägt zu einer gesunden Muskelfunktion bei und kann damit zum Beispiel Sportlern gute Dienste erweisen. Durch eine ausgeglichene D-Versorgung wird die Aufnahme von Calcium unterstützt und so die Muskelproteinsynthese positiv beeinflusst. Amerikanische Studien zeigen, dass eine Gruppe von Frauen, die das Vitamin über einen bestimmten Zeitraum regelmäßig zu sich nahmen, signifikant bessere Trainingsergebnisse erzielten als die Kontrollgruppe, der Placebos verabreicht wurde. Auch im Knochenstoffwechsel und Knochenaufbau spielt Vitamin D eine wichtige Rolle – es reguliert auch den Phosphatstoffwechsel. Durch eine Langzeit-Versorgung kann daher Krankheiten wie Osteoporose kann so effektiv vorgebeugt werden, auch Zahnschäden, zum Beispiel Karies oder Parodontose, wirkt Vitamin D entgegen. Neueste Studien zeigen außerdem, dass das Vitamin auch die Immunabwehr begünstigt: Über eigene Rezeptoren wird auf einer Reihe von Immunzellen die gesunde Immunzellaktivierung unterstützt – der menschliche Körper kann sich gegen schädliche Einflüsse wie Viren oder Bakterien besser behaupten.

Aufnahme mit der Nahrung unzureichend

Vitamin D wird mit der Nahrung aufgenommen, vor allem durch Produkte wie Steinpilze, Käse und Eier, Heringe oder Makrelen. Den Hauptanteil allerdings bildet der menschliche Körper selbst, hauptsächlich im Sommer: Durch das Sonnenlicht und die damit verbundene UV-Strahlung wird Vitamin D auf der Haut gebildet und versorgt in der Folge den Körper. In Europa ist die Sonneneinstrahlung jedoch zu gering, um den Vitamin-D-Speicher auch über den Winter gut gefüllt zu halten. Daher kommt der Aufnahme über die Nahrung beziehungsweise über Nahrungsergänzungspräparate in diesem Fall eine wichtige Rolle zu.  Es empfiehlt sich für viele, Tropfen oder Tabletten einzunehmen, die den Körper mit dem wichtigen Vitamin versorgen. Denn: Experten geben an, dass über die Hälfte der Bevölkerung unter einem Mangel leidet.

Gerne beraten wir Sie ganz individuell, wie Sie am besten Vitamin D zu sich nehmen! Unser Apotheken-Team freut sich auf Ihren Besuch.

« zurück zur Übersicht

Kontakt

Apotheke Ostermiething
Gewerbegebiet 1a
A-5121 Ostermiething
T +43 6278 700 77 60
F +43 6278 700 77 69
M office@apothekeostermiething.at

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
08:00 - 13:00 und 14:30 - 18:15 Uhr
Samstag
08:00 - 12:00 Uhr